You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Last Chaos Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Death

Sincere Adventurer

  • "Death" started this thread

Posts: 884

Thanks: 217

  • Send private message

1

Thursday, 5. December 2019, 02:46

Idee um gegen die Inflation zu steuern.

Goldwährung unterteilen in kleinere Währungseinheiten.

A total of 23 Votes have been submitted.

48%

Klingt interessant (11)

52%

Schlag Dir die dumme Idee aus dem Kopf (12)


Hi ich habe überlegt, ob es Sinn ergibt Gold, wie im Mittelalter und in anderen Spielen, in unterwährungen zu teilen.




1kkk "jetziges gold" = 1 Kupfer
9999 Kupfer = 1 Silber
9999 Silber = 1 Gold





Achtung: Ja, damit wird auch etwas Gold vom Server radiert. Denn Leute mit weniger als 1kkk Gold würden zwar nichts haben aber Monster würden dann wieder jeweils Kupfer droppen. Und die Droprate könnte auch wieder angepasst werden zwischen 0-3 Kupfer im Anfangslevel dann 0-19 kupfer ab lvl 140 monster usw.




Zusätzliche Idee (optimiert) : Ohne Händler-status (vielleicht sogar neuen Händlerstatus "erfahrener Händler" einführen) , kann man in Verkaufsständen und Tauschhandel nur mit Silber handeln. Damit sollten Duper schwerer ihre Itemshopwaren und Gold loswerden.


anschließend 1000 Gold als maximale Grenze einführen oder gegen eine besondere Währung "Platinmünzen" eintauschen. diese könnten dann bei einem NPC gegen neue exklusive einstündige Buffs (vielleicht element 3 als Angriff/Verteidigung) eintauschen.


Anregung und konstruktive Kritik erwünscht. Wenn es umsetzbar sein sollte, könnte man das neue cap vielleicht auch nutzen Neue Spieler zu werben und das Währungssystem sollte dann definitiv übersichtlich aussehen.


Die Umfrage selber richtet sich erstmal nur auf, das im blauen Kasten stehende. Der Rest war nur etwas mehr Brainstorming.

Katar//Pangea
LvL 185 Spezialist
Death Gilde:Eskalation



Enschuldige mich hiermit für alle meine Tipp-/Rechtschreibfehler

This post has been edited 2 times, last edit by "Death" (5. December 2019, 11:34)

  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

Lishia

Rising Star

  • "Lishia" is male
  • "Lishia" has been banned

Posts: 257

Date of registration: 5. May 2016

Occupation: Chief Digital Officer

Thanks: 92

  • Send private message

2

Thursday, 5. December 2019, 07:37

Wozu?!?!
Einfach das Gold aller (Chars, Lager, Inventar und das in Lieferkristallen liegende) um Faktor X kürzen und gut ist. Nur die bei NPC kaufbaren Items wären von der folgenden Deflation betroffen.

  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

PortgasDAce

Sincere Adventurer

  • "PortgasDAce" is male

Posts: 666

Date of registration: 20. July 2014

Location: Pangea / Hamburg

Occupation: Sweetboy

Thanks: 273

  • Send private message

3

Thursday, 5. December 2019, 07:38

Klingt schon interessant, wird lerdings das duper Problem nicht lösen. Als übergangslösung allerdings nicht schlecht durchdacht. Allerdings ist mein Eindruck, dass sich die Preise im Moment stabisieren (auch wenn sie recht hoch sind). Man kann also damit planen und sinnvolle Geschäfte machen.

  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Lishia (05.12.2019), Lagados (05.12.2019)

Lagados

Rising Star

  • "Lagados" is male

Posts: 176

Date of registration: 1. August 2012

Location: Katar

Occupation: Spezialist

Thanks: 37

  • Send private message

4

Thursday, 5. December 2019, 11:31

Das Problem - und an dieser Stelle wiederhole ich mich mal wieder - ist doch nicht die vorhandene Goldmenge. Ob ich für ein Item 10kk oder 10kkkk bezahle, macht effektiv kaum einen Unterschied, weil ich die Items für den gleichen Preis ja auch verkaufen kann, die ich droppe oder für Cash kaufe. Problematisch wird es, wenn ich morgens ein Item für 10kkk verkaufe und abends dafür 10kkkk hinlegen müsste. Das zerstört den Markt doch letztendlich, nicht die Menge an Gold. Die ist im Grunde, wenn man anfangs ein klein wenig durchhält, sogar ganz gut, weil man sich Items vom NPC so sehr schnell leisten kann. Und dass sich ein neuer Spieler nicht direkt zu Anfang 3-5er Juwelen, Elefanten und +30-Equip kaufen kann, war auch schon so, als 1kkk noch unvorstellbar viel Gold war. Die Probleme sind ganz andere:
  • Unangepasste NPC-Preise bzw. die Range (Weil die nie angepasst werden, reichen die mittlerweile von wenigen k bis hin zu kkkk, was vollkommen unbalanced ist)
  • Ständig neues Gold und neue Items auf dem Server durch Duper/Goldseller (Die packe ich hier mal unter einen Punkt, weil ich mir ohne Dupe nicht vorstellen kann, das jemand Gold/Items mit Gewinn verkaufen könnte)
  • Die Goldgrenze für den MS (Durch die steigenden Preise können auch nur halbwegs interessante Items nicht mehr eingestellt werden -> Würde auch das Problem mit den Cashkarten lösen)
  • In naher Zukunft bei dieser Entwicklung die Goldgrenze für den Shop (Wenn ich eine +30-Waffe gesockelt für 40+ kkkkk einstellen kann, will ich mir nicht vorstellen, wie man geanvilte HR-Waffen oder anderes High-End-Zeug verticken will...

Diese Probleme ließen sich durch eine Goldstreichung temporär beheben, aber würden direkt wieder auftreten. Das einzige, was wirklich hilft, wäre, dem dupen einen Riegel vorzuschieben. Wie, das weiß ich leider selbst nicht, gibt aber ja offensichtlich Leute die das wüssten. Die Idee mit verschiedenen Währungen wär lustig, ist allerdings aber auch nur ein anderer Name für kkk, b und tb (oder wie immer man die nennen will 8))

Also, zusammenfassend: Etwas gegen das Dupen unternehmen, die Preise ALLER NPCs mal überdenken und dann, wenn man das unbedingt will, das Gold aller Spieler um einen bestimmten Wert kürzen (Serverabhängig natürlich)
Laggy Luke - I'm a poor lonesome Spezi and a long way from high 8)
  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Lishia (05.12.2019)

Lishia

Rising Star

  • "Lishia" is male
  • "Lishia" has been banned

Posts: 257

Date of registration: 5. May 2016

Occupation: Chief Digital Officer

Thanks: 92

  • Send private message

5

Thursday, 5. December 2019, 11:36

Das Problem - und an dieser Stelle wiederhole ich mich mal wieder - ist doch nicht die vorhandene Goldmenge. Ob ich für ein Item 10kk oder 10kkkk bezahle, macht effektiv kaum einen Unterschied, weil ich die Items für den gleichen Preis ja auch verkaufen kann, die ich droppe oder für Cash kaufe. Problematisch wird es, wenn ich morgens ein Item für 10kkk verkaufe und abends dafür 10kkkk hinlegen müsste. Das zerstört den Markt doch letztendlich, nicht die Menge an Gold. Die ist im Grunde, wenn man anfangs ein klein wenig durchhält, sogar ganz gut, weil man sich Items vom NPC so sehr schnell leisten kann. Und dass sich ein neuer Spieler nicht direkt zu Anfang 3-5er Juwelen, Elefanten und +30-Equip kaufen kann, war auch schon so, als 1kkk noch unvorstellbar viel Gold war. Die Probleme sind ganz andere:
  • Unangepasste NPC-Preise bzw. die Range (Weil die nie angepasst werden, reichen die mittlerweile von wenigen k bis hin zu kkkk, was vollkommen unbalanced ist)
  • Ständig neues Gold und neue Items auf dem Server durch Duper/Goldseller (Die packe ich hier mal unter einen Punkt, weil ich mir ohne Dupe nicht vorstellen kann, das jemand Gold/Items mit Gewinn verkaufen könnte)
  • Die Goldgrenze für den MS (Durch die steigenden Preise können auch nur halbwegs interessante Items nicht mehr eingestellt werden -> Würde auch das Problem mit den Cashkarten lösen)
  • In naher Zukunft bei dieser Entwicklung die Goldgrenze für den Shop (Wenn ich eine +30-Waffe gesockelt für 40+ kkkkk einstellen kann, will ich mir nicht vorstellen, wie man geanvilte HR-Waffen oder anderes High-End-Zeug verticken will...

Diese Probleme ließen sich durch eine Goldstreichung temporär beheben, aber würden direkt wieder auftreten. Das einzige, was wirklich hilft, wäre, dem dupen einen Riegel vorzuschieben. Wie, das weiß ich leider selbst nicht, gibt aber ja offensichtlich Leute die das wüssten. Die Idee mit verschiedenen Währungen wär lustig, ist allerdings aber auch nur ein anderer Name für kkk, b und tb (oder wie immer man die nennen will 8))

Also, zusammenfassend: Etwas gegen das Dupen unternehmen, die Preise ALLER NPCs mal überdenken und dann, wenn man das unbedingt will, das Gold aller Spieler um einen bestimmten Wert kürzen (Serverabhängig natürlich)
Das Gold auf Wert X zu kürzen, wäre kontraproduktiv, da anschließend alle, die in Items investiert haben, mehr haben als die anderen. Ich wiederhole mich, aber: Alles Gols durch Wert Y teilen (z.B. 100.000 oder sogar 1.000.000) und alle Probleme sind beseitigt :love:
  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

Death

Sincere Adventurer

  • "Death" started this thread

Posts: 884

Thanks: 217

  • Send private message

6

Thursday, 5. December 2019, 11:53

Das Problem - und an dieser Stelle wiederhole ich mich mal wieder - ist doch nicht die vorhandene Goldmenge. Ob ich für ein Item 10kk oder 10kkkk bezahle, macht effektiv kaum einen Unterschied, weil ich die Items für den gleichen Preis ja auch verkaufen kann, die ich droppe oder für Cash kaufe. Problematisch wird es, wenn ich morgens ein Item für 10kkk verkaufe und abends dafür 10kkkk hinlegen müsste. Das zerstört den Markt doch letztendlich, nicht die Menge an Gold. Die ist im Grunde, wenn man anfangs ein klein wenig durchhält, sogar ganz gut, weil man sich Items vom NPC so sehr schnell leisten kann. Und dass sich ein neuer Spieler nicht direkt zu Anfang 3-5er Juwelen, Elefanten und +30-Equip kaufen kann, war auch schon so, als 1kkk noch unvorstellbar viel Gold war. Die Probleme sind ganz andere:
  • Unangepasste NPC-Preise bzw. die Range (Weil die nie angepasst werden, reichen die mittlerweile von wenigen k bis hin zu kkkk, was vollkommen unbalanced ist)
  • Ständig neues Gold und neue Items auf dem Server durch Duper/Goldseller (Die packe ich hier mal unter einen Punkt, weil ich mir ohne Dupe nicht vorstellen kann, das jemand Gold/Items mit Gewinn verkaufen könnte)
  • Die Goldgrenze für den MS (Durch die steigenden Preise können auch nur halbwegs interessante Items nicht mehr eingestellt werden -> Würde auch das Problem mit den Cashkarten lösen)
  • In naher Zukunft bei dieser Entwicklung die Goldgrenze für den Shop (Wenn ich eine +30-Waffe gesockelt für 40+ kkkkk einstellen kann, will ich mir nicht vorstellen, wie man geanvilte HR-Waffen oder anderes High-End-Zeug verticken will...

Diese Probleme ließen sich durch eine Goldstreichung temporär beheben, aber würden direkt wieder auftreten. Das einzige, was wirklich hilft, wäre, dem dupen einen Riegel vorzuschieben. Wie, das weiß ich leider selbst nicht, gibt aber ja offensichtlich Leute die das wüssten. Die Idee mit verschiedenen Währungen wär lustig, ist allerdings aber auch nur ein anderer Name für kkk, b und tb (oder wie immer man die nennen will 8))

Also, zusammenfassend: Etwas gegen das Dupen unternehmen, die Preise ALLER NPCs mal überdenken und dann, wenn man das unbedingt will, das Gold aller Spieler um einen bestimmten Wert kürzen (Serverabhängig natürlich)
Ich stimme dir da erst einmal zu. Denn so, ist es nun möglich Eulenmedis und andere interessante NPC-Items auf masse zu kaufen. Ist auf jeden Fall praktisch.


Mein Gedanke besteht aber darin, dass die Goldeinheit jetzt nicht attraktiv aussieht und neue Spieler erst abschreckt.
wie du schon sagtest wäre das erstmal nur ein Ersatz für die Buchstabensalate kkk kkkk b u.s.w.


Das Grundproblem zu lösen, erscheint für Gamigo noch sehr schwer zu sein. Keiner weiß, wann es dem Entwickler gelingt die undichte Stelle zu fixen.


Man kann zumindest Mechaniken einbauen, um Gold vom Server zu bekommen :


Eine neue Cap-Rüstung und schmuck welche eine Haltbarkeit besitzt und mit Gold repariert wird (nicht mit Reparaturhammer, weil es sich dann um ein Item handeln würde und diese ja von Betrügern wieder vermehrt werden würden)- Die Golddroprate müsste dann pro stunde geringer sein als die Reperaturkosten die entstehen.
So werden Spieler dann die alte Rüstung als Zweitrüstung mitnehmen, um gold für die neue Rüstung zu erfarmen.


NPC Preise können mit der neuen Währung wieder angepasst werden.Preise für Skillung kann man anpassen und und und....

Katar//Pangea
LvL 185 Spezialist
Death Gilde:Eskalation



Enschuldige mich hiermit für alle meine Tipp-/Rechtschreibfehler
  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Lagados (05.12.2019)

TheKinG

Rising Star

Posts: 82

Date of registration: 2. May 2019

  • Send private message

7

Thursday, 5. December 2019, 12:01

Mal wieder alles nur dummes Gelaber hier .....

Es wird sich nichts an dem Problem ändern solange die duper die Möglichkeit haben Gold auf denn Markt zu schmeißen und die Spieler so dumm sind und extra Max Gold Shops auf machen damit die einmal Gold haben .....

Es lese einfach auch gezielt von dem Russen das er denn Markt kaputt machen wollte es wird schon immer gedupt aber so extrem war es noch nie der Markt ist sich am stabilisieren in paar Wochen hat jedes Item wieder deinen festen Preis einfach abwarten man muss daran garnichts ändern es gibt Leute die denn Markt imoment stabile halten und die Preise der Items versuchen zu drücken und Gold vom Markt holen die werden daran nicht ändern weil es auch totaler Schwachsinn ist daran etwas zu ändern das Problem behebt sich von alleine es dauert halt nur egal was gamigo machen würde eine Hälfte wäre immer angepisst deswegen einfach nichts machen wo die nicht unrecht haben ob ein hs jetzt 250kk 250kkk oder 25kkkk kostet spielt keine Rolle das sind nur zahlen spielerein einfach abwarten und fertig ich weis nicht wieso alle hier so auf das Gold scharf klar solche Leute die gold haben wollen das es ein Gold Verkaufs Grenze gibt damit die alle Krems Aufkäufen können und die von denen die Items gekauft wurde können dann mit dem Gold nichts anfangen weiß ja eine vk Grenze gibt das ist alles so Schwachsinn .... bitte erst denken

  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

Lagados

Rising Star

  • "Lagados" is male

Posts: 176

Date of registration: 1. August 2012

Location: Katar

Occupation: Spezialist

Thanks: 37

  • Send private message

8

Thursday, 5. December 2019, 12:03

Das Gold auf Wert X zu kürzen, wäre kontraproduktiv, da anschließend alle, die in Items investiert haben, mehr haben als die anderen. Ich wiederhole mich, aber: Alles Gols durch Wert Y teilen (z.B. 100.000 oder sogar 1.000.000) und alle Probleme sind beseitigt :love:


Ja das meinte ich damit, hab mich vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt. Nicht auf Wert X kürzen, sondern UM Wert X - Sprich meinetwegen hat danach jeder nur noch ein Milliardstel des Wertes von früher.


Ich stimme dir da erst einmal zu. Denn so, ist es nun möglich Eulenmedis und andere interessante NPC-Items auf masse zu kaufen. Ist auf jeden Fall praktisch.


Mein Gedanke besteht aber darin, dass die Goldeinheit jetzt nicht attraktiv aussieht und neue Spieler erst abschreckt.
wie du schon sagtest wäre das erstmal nur ein Ersatz für die Buchstabensalate kkk kkkk b u.s.w.


Das Grundproblem zu lösen, erscheint für Gamigo noch sehr schwer zu sein. Keiner weiß, wann es dem Entwickler gelingt die undichte Stelle zu fixen.


Man kann zumindest Mechaniken einbauen, um Gold vom Server zu bekommen :


Eine neue Cap-Rüstung und schmuck welche eine Haltbarkeit besitzt und mit Gold repariert wird (nicht mit Reparaturhammer, weil es sich dann um ein Item handeln würde und diese ja von Betrügern wieder vermehrt werden würden)- Die Golddroprate müsste dann pro stunde geringer sein als die Reperaturkosten die entstehen.
So werden Spieler dann die alte Rüstung als Zweitrüstung mitnehmen, um gold für die neue Rüstung zu erfarmen.


NPC Preise können mit der neuen Währung wieder angepasst werden.Preise für Skillung kann man anpassen und und und....


Da geb ich dir recht, so einen ähnlichen Vorschlag habe ich auch irgendwo schonmal gebracht... Neuen NPC mit entsprechenden Preisen, neuer Dungeon/Map mit Eintrittsgold (Gern im 12- oder 15-stelligen Bereich, dann aber auch mit entsprechenden Drops), Grundsätzlich ablaufende Haltbarkeit bei ALLEN Items, Reparatur durch Gold... Das Problem ist 1., das das neue Spielinhalte wären, die, wie wir wissen, hier eher neue Probleme mit sich bringen als alte zu lösen :whistling: und 2., das dadurch der Anreiz, zu dupen oder Items/Gold zu kaufen nur noch größer wird... Ich weiß nicht, ob man das tatsächlich will :huh: Aber ja, vielleicht würde das zumindest Gold als Währung wieder attraktiver machen...
Laggy Luke - I'm a poor lonesome Spezi and a long way from high 8)
  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

TheKinG

Rising Star

Posts: 82

Date of registration: 2. May 2019

  • Send private message

9

Thursday, 5. December 2019, 12:06

Das Gold auf Wert X zu kürzen, wäre kontraproduktiv, da anschließend alle, die in Items investiert haben, mehr haben als die anderen. Ich wiederhole mich, aber: Alles Gols durch Wert Y teilen (z.B. 100.000 oder sogar 1.000.000) und alle Probleme sind beseitigt :love:
Und was ist wenn kein Gold mehr da ist dann kann man in kein dungen mehr oder seine rüssi in den. Müll schmeißen


Ja das meinte ich damit, hab mich vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt. Nicht auf Wert X kürzen, sondern UM Wert X - Sprich meinetwegen hat danach jeder nur noch ein Milliardstel des Wertes von früher.


Ich stimme dir da erst einmal zu. Denn so, ist es nun möglich Eulenmedis und andere interessante NPC-Items auf masse zu kaufen. Ist auf jeden Fall praktisch.


Mein Gedanke besteht aber darin, dass die Goldeinheit jetzt nicht attraktiv aussieht und neue Spieler erst abschreckt.
wie du schon sagtest wäre das erstmal nur ein Ersatz für die Buchstabensalate kkk kkkk b u.s.w.


Das Grundproblem zu lösen, erscheint für Gamigo noch sehr schwer zu sein. Keiner weiß, wann es dem Entwickler gelingt die undichte Stelle zu fixen.


Man kann zumindest Mechaniken einbauen, um Gold vom Server zu bekommen :


Eine neue Cap-Rüstung und schmuck welche eine Haltbarkeit besitzt und mit Gold repariert wird (nicht mit Reparaturhammer, weil es sich dann um ein Item handeln würde und diese ja von Betrügern wieder vermehrt werden würden)- Die Golddroprate müsste dann pro stunde geringer sein als die Reperaturkosten die entstehen.
So werden Spieler dann die alte Rüstung als Zweitrüstung mitnehmen, um gold für die neue Rüstung zu erfarmen.


NPC Preise können mit der neuen Währung wieder angepasst werden.Preise für Skillung kann man anpassen und und und....


Da geb ich dir recht, so einen ähnlichen Vorschlag habe ich auch irgendwo schonmal gebracht... Neuen NPC mit entsprechenden Preisen, neuer Dungeon/Map mit Eintrittsgold (Gern im 12- oder 15-stelligen Bereich, dann aber auch mit entsprechenden Drops), Grundsätzlich ablaufende Haltbarkeit bei ALLEN Items, Reparatur durch Gold... Das Problem ist 1., das das neue Spielinhalte wären, die, wie wir wissen, hier eher neue Probleme mit sich bringen als alte zu lösen :whistling: und 2., das dadurch der Anreiz, zu dupen oder Items/Gold zu kaufen nur noch größer wird... Ich weiß nicht, ob man das tatsächlich will :huh: Aber ja, vielleicht würde das zumindest Gold als Währung wieder attraktiver machen...
  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

TheKinG

Rising Star

Posts: 82

Date of registration: 2. May 2019

  • Send private message

10

Thursday, 5. December 2019, 12:09

Zitat von »Lagados«





Zitat von »Lishia«



Das Gold auf Wert X zu kürzen, wäre kontraproduktiv, da anschließend alle, die in Items investiert haben, mehr haben als die anderen. Ich wiederhole mich, aber: Alles Gols durch Wert Y teilen (z.B. 100.000 oder sogar 1.000.000) und alle Probleme sind beseitigt
Und was ist wenn kein Gold mehr da ist dann kann man in kein dungen mehr oder seine rüssi in den. Müll schmeißen
Ja das meinte ich damit, hab mich vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt. Nicht auf Wert X kürzen, sondern UM Wert X - Sprich meinetwegen hat danach jeder nur noch ein Milliardstel des Wertes von früher.

Zitat von »Death«



Ich stimme dir da erst einmal zu. Denn so, ist es nun möglich Eulenmedis und andere interessante NPC-Items auf masse zu kaufen. Ist auf jeden Fall praktisch. Mein Gedanke besteht aber darin, dass die Goldeinheit jetzt nicht attraktiv aussieht und neue Spieler erst abschreckt. wie du schon sagtest wäre das erstmal nur ein Ersatz für die Buchstabensalate kkk kkkk b u.s.w.Das Grundproblem zu lösen, erscheint für Gamigo noch sehr schwer zu sein. Keiner weiß, wann es dem Entwickler gelingt die undichte Stelle zu fixen.Man kann zumindest Mechaniken einbauen, um Gold vom Server zu bekommen :Eine neue Cap-Rüstung und schmuck welche eine Haltbarkeit besitzt und mit Gold repariert wird (nicht mit Reparaturhammer, weil es sich dann um ein Item handeln würde und diese ja von Betrügern wieder vermehrt werden würden)- Die Golddroprate müsste dann pro stunde geringer sein als die Reperaturkosten die entstehen.So werden Spieler dann die alte Rüstung als Zweitrüstung mitnehmen, um gold für die neue Rüstung zu erfarmen.NPC Preise können mit der neuen Währung wieder angepasst werden.Preise für Skillung kann man anpassen und und und....
Da geb ich dir recht, so einen ähnlichen Vorschlag habe ich auch irgendwo schonmal gebracht... Neuen NPC mit entsprechenden Preisen, neuer Dungeon/Map mit Eintrittsgold (Gern im 12- oder 15-stelligen Bereich, dann aber auch mit entsprechenden Drops), Grundsätzlich ablaufende Haltbarkeit bei ALLEN Items, Reparatur durch Gold... Das Problem ist 1., das das neue Spielinhalte wären, die, wie wir wissen, hier eher neue Probleme mit sich bringen als alte zu lösen und 2., das dadurch der Anreiz, zu dupen oder Items/Gold zu kaufen nur noch größer wird... Ich weiß nicht, ob man das tatsächlich will Aber ja, vielleicht würde das zumindest Gold als Währung wieder attraktiver machen...
Und wenn kein Gold mehr da ist kann man in kein Tempel mehr rein oder seine Rüstung nicht mehr reparieren.... wieder so ein dummer Vorschlag ...
  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

Lishia

Rising Star

  • "Lishia" is male
  • "Lishia" has been banned

Posts: 257

Date of registration: 5. May 2016

Occupation: Chief Digital Officer

Thanks: 92

  • Send private message

11

Thursday, 5. December 2019, 12:13

Zitat von »Lagados«





Zitat von »Lishia«



Das Gold auf Wert X zu kürzen, wäre kontraproduktiv, da anschließend alle, die in Items investiert haben, mehr haben als die anderen. Ich wiederhole mich, aber: Alles Gols durch Wert Y teilen (z.B. 100.000 oder sogar 1.000.000) und alle Probleme sind beseitigt
Und was ist wenn kein Gold mehr da ist dann kann man in kein dungen mehr oder seine rüssi in den. Müll schmeißen
Ja das meinte ich damit, hab mich vielleicht nicht ganz richtig ausgedrückt. Nicht auf Wert X kürzen, sondern UM Wert X - Sprich meinetwegen hat danach jeder nur noch ein Milliardstel des Wertes von früher.

Zitat von »Death«



Ich stimme dir da erst einmal zu. Denn so, ist es nun möglich Eulenmedis und andere interessante NPC-Items auf masse zu kaufen. Ist auf jeden Fall praktisch. Mein Gedanke besteht aber darin, dass die Goldeinheit jetzt nicht attraktiv aussieht und neue Spieler erst abschreckt. wie du schon sagtest wäre das erstmal nur ein Ersatz für die Buchstabensalate kkk kkkk b u.s.w.Das Grundproblem zu lösen, erscheint für Gamigo noch sehr schwer zu sein. Keiner weiß, wann es dem Entwickler gelingt die undichte Stelle zu fixen.Man kann zumindest Mechaniken einbauen, um Gold vom Server zu bekommen :Eine neue Cap-Rüstung und schmuck welche eine Haltbarkeit besitzt und mit Gold repariert wird (nicht mit Reparaturhammer, weil es sich dann um ein Item handeln würde und diese ja von Betrügern wieder vermehrt werden würden)- Die Golddroprate müsste dann pro stunde geringer sein als die Reperaturkosten die entstehen.So werden Spieler dann die alte Rüstung als Zweitrüstung mitnehmen, um gold für die neue Rüstung zu erfarmen.NPC Preise können mit der neuen Währung wieder angepasst werden.Preise für Skillung kann man anpassen und und und....
Da geb ich dir recht, so einen ähnlichen Vorschlag habe ich auch irgendwo schonmal gebracht... Neuen NPC mit entsprechenden Preisen, neuer Dungeon/Map mit Eintrittsgold (Gern im 12- oder 15-stelligen Bereich, dann aber auch mit entsprechenden Drops), Grundsätzlich ablaufende Haltbarkeit bei ALLEN Items, Reparatur durch Gold... Das Problem ist 1., das das neue Spielinhalte wären, die, wie wir wissen, hier eher neue Probleme mit sich bringen als alte zu lösen und 2., das dadurch der Anreiz, zu dupen oder Items/Gold zu kaufen nur noch größer wird... Ich weiß nicht, ob man das tatsächlich will Aber ja, vielleicht würde das zumindest Gold als Währung wieder attraktiver machen...
Und wenn kein Gold mehr da ist kann man in kein Tempel mehr rein oder seine Rüstung nicht mehr reparieren.... wieder so ein dummer Vorschlag ...
Aus YouTube wissen wir alle, dass rund 21kkb auf drm Markt gelandet sind... das reicht Jahre lang xD
  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

TheKinG

Rising Star

Posts: 82

Date of registration: 2. May 2019

  • Send private message

12

Thursday, 5. December 2019, 12:16

Nein ... es haben ja auch nicht alle so viel Gold und wenn die 12-15 stellen Preise für ein Rüstungs Teil zu reparieren verlangen reicht das nicht lange oder für Eintritt in einen Tempel

  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

Lagados

Rising Star

  • "Lagados" is male

Posts: 176

Date of registration: 1. August 2012

Location: Katar

Occupation: Spezialist

Thanks: 37

  • Send private message

13

Thursday, 5. December 2019, 12:17

Und wenn kein Gold mehr da ist kann man in kein Tempel mehr rein oder seine Rüstung nicht mehr reparieren.... wieder so ein dummer Vorschlag ...


Dann muss man halt mal Gold farmen? Es muss natürlich entsprechend gebalanced sein. Jetzt mit aller Macht das Gold vom Server zu holen, und trotzdem x kkkkk für einen Dungeon zu verlangen macht keinen Sinn. Will aber doch auch keiner. Entweder man passt den Eintrittspreis entsprechend an, wenn man einen Stand erreicht hat, den man will, oder man hat in dem Dungeon entsprechende Drops, oder aber man schafft von vornherein eine Balance, das etwa gleich viel Gold auf den Server kommt wie runter geht. Möglichkeiten gibt es ohne Ende, unter der Voraussetzung, das man das Gold überhaupt runter haben WILL. Ich persönlich habe eigentlich gar nichts gegen den Stand jetzt, ich finds gut, wenn man beim NPC relativ unbeschwert shoppen kann. Aber wenn man diesen Umstand ändern will, bleibt nur entweder den Goldstand zu verringern oder die Ausgaben zu erhöhen.

PS: Ich bin auch nicht der Meinung, dass in einem Spiel wie LC jeder immer alles an High-End-Equipment haben können muss. Wenn man kein Gold für einen solchen Dungeon hat, geht man eben woanders kloppen...
Laggy Luke - I'm a poor lonesome Spezi and a long way from high 8)
  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Valaria (05.12.2019)

TheKinG

Rising Star

Posts: 82

Date of registration: 2. May 2019

  • Send private message

14

Thursday, 5. December 2019, 12:23

Und da ist es dann wieder wenn man vergleichbar das gleiche Gold wie für denn Eintritt zurück bekommt. Komm kein Gold von Server .....

Dann können die denn auch kostenlos machen ... also Komplet sinnlos

Man kann gegen das Gold nichts machen was produktiv ist außer abwarten das einzige was produktiv wäre wäre ein npc mit Cash items für große Gold Summen das wäre das einzige was wirklich Gold vom Server holen würde und keinem Spieler einen Nachteil bringen würde

  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

TheKinG

Rising Star

Posts: 82

Date of registration: 2. May 2019

  • Send private message

15

Thursday, 5. December 2019, 12:26

Mit dem Beispiel

Es ist nur ein Beispiel nicht all zu ernst nehmen


Npc Goldsammler verkauft : exp Samen fp Samen Beute Samen HS Stufe 5 Lager Ticket Händler Ticket skillzauber Lilien

  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

Lagados

Rising Star

  • "Lagados" is male

Posts: 176

Date of registration: 1. August 2012

Location: Katar

Occupation: Spezialist

Thanks: 37

  • Send private message

16

Thursday, 5. December 2019, 13:30

Cash-Items gegen Gold wird es hier wohl nicht geben. Finde ich aber an sich auch keine so gute Idee, ganz einfach weil momentan Gold scheinbar beliebig herzustellen ist, zumindest für einzelne. Wenn dann von diesem Gold auch Cash-Items in beliebigen Mengen kaufbar sind, verlieren auch diese Items (WZE, EXP-Samen o.ä) ihren aktuell noch relativ stabilen Wert. Aber letzten Endes sind wir uns doch eigentlich einig? Das Gold muss nicht unbedingt weg, aber wenn es doch weg soll, dann wäre ein neuer Händler mit entsprechenden Items vermutlich der interessanteste Weg. Zusammen mit ein paar anderen Änderungen...

Ich bin ja an sich auch der Meinung, dass das Gold nicht weg muss. Es muss nur aufhören, das ständig neues Gold auf den Server kommt, in völlig sinnfreien Mengen. Und ob das jetzt der Russe ist oder sonstwer, das weiß ich nicht, aber da muss etwas gemacht werden. Alles, was man vorher einführt um Gold zu reduzieren, spielt dem nur in die Karten.
Laggy Luke - I'm a poor lonesome Spezi and a long way from high 8)
  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

TheKinG

Rising Star

Posts: 82

Date of registration: 2. May 2019

  • Send private message

17

Thursday, 5. December 2019, 13:39

Gold Dup wurde gefixt einmal dazu .....


Und diese dieser npc wäre die sinnvollste Sache das müsste einfach für die Markt Preise rein gehe stellt werden

  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

Lagados

Rising Star

  • "Lagados" is male

Posts: 176

Date of registration: 1. August 2012

Location: Katar

Occupation: Spezialist

Thanks: 37

  • Send private message

18

Thursday, 5. December 2019, 13:56

Gold Dup wurde gefixt einmal dazu .....


Und diese dieser npc wäre die sinnvollste Sache das müsste einfach für die Markt Preise rein gehe stellt werden


Da immer noch Werbung für den Goldseller rund um die Uhr läuft, zweifle ich jetzt mal ganz frech an, das alle Lücken geschlossen wurden.. Und wie gesagt, ich bin definitiv auch für einen NPC mit hochpreisigen Items. Aber mir wäre Equip lieber als Cash-Items. Zumindest was Levelitems etc angeht, denke auch einfach dass wir da kaum eine Chance haben werden, weil Gamigo ja auch Geld einnehmen möchte :D Vielleicht könnte man die Items ja für mehr Gold als den aktuellen Cash-Kurs einstellen, dann hätte man unabhängig von Cash-Sellern auch nachts eine Möglichkeit, an Items zu kommen, würde aber lieber über Cash-Dealer gehen. Da hast du aber wieder das Problem, dass die Preise nahezu täglich angepasst werden müssten, das macht auch kein Mensch...

Was ich eine wirklich sinnvolle Idee fände, aber hat eher mit meinem persönlichen Bedarf zu tun, wären Sockeljuwelen. Ich finde, da sind zu wenig im mittleren Bereich im Umlauf, wenn ich die Möglichkeit hätte da 2-3er Korallen oder so zu kaufen, fänd ich das ziemlich geil. Andererseits macht das vermutlich genug Spielern das Geschäft kaputt, die Juwelen kombinieren um sie zu verkaufen... So hat man immer seine zwei Seiten :S
Laggy Luke - I'm a poor lonesome Spezi and a long way from high 8)
  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

TheKinG

Rising Star

Posts: 82

Date of registration: 2. May 2019

  • Send private message

19

Thursday, 5. December 2019, 13:57

Und jemand der Gold dupt kann sich auch einfach die items dupen .... naja

Also ein npc der die Sachen für denn Markt preis rein stellt nicht alles aber halt interessante Shop Sachen wäre die beste Lösung das Gold weg zu bekommen

  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

TheKinG

Rising Star

Posts: 82

Date of registration: 2. May 2019

  • Send private message

20

Thursday, 5. December 2019, 14:07

Der Gold dupt wurde zu 100% behoben brauchst du dir keine Sorgen machen

  • Go to the top of the page
  • Activate Facebook

Similar threads